Ausstellungskonzept

Museum für sächsische Fahrzeuge Chemnitz e.V.
Ausstellungskonzeption
»Zerstörte Träume – Unfallfotos aus der Vorkriegszeit«

 

Fotografien von Unfallfahrzeugen der 20er und 30er Jahre des letzten Jahrhunderts sind Inhalt der Sonderausstellung im Fahrzeugmuseum Chemnitz. Neben den Fotografien, welche größtenteils aus dem Fundus des Chemnitzer Abschleppunternehmens Bräunig stammen, zeigt die Ausstellung ein Presto Fahrzeug inkl. verunglücktem Motorrad das als Abschleppfahrzeug genutzt wurde. Mit großer Vorsicht wurde das alte Fotomaterial digital erfasst und in der historischen Hochgarage präsentiert. Die gezeigten Fahrzeuge passen interessanter Weise genau in die Errichtungszeit des Gebäudes. Die Ausstellung war bis Oktober 2016 im Fahrzeugmuseum zu sehen.

 

verwandte Projekte